Betrieb_Bikestation + Bikepark Öffnet in 8h 08min
Betrieb_Hochriesbahn bis 28.04. Geschlossen

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

1. Verantwortlichkeit: Die Nutzer des Bikeparks Samerberg befahren die Strecken auf eigene Gefahr und tragen die alleinige zivil- und strafrechtliche Verantwortung für alle durch sie verursachten Schäden. Die Nutzer sind sich der Gefahren durch die Benutzung der Strecken vollumfänglich bewußt. Der Betreiber übernimmt keinerlei Gewähr für den Zustand der einzelnen Strecken und der dazugehörigen Einrichtungen. Während der Öffnungszeiten des Bikeparks befahren Fahrer unterschiedlichen Leistungsniveaus gleichzeitig die Strecken, deshalb ist auf langsamere Fahrer zu achten. Den Anweisungen des Bikepark- und Liftpersonals ist Folge zu leisten bzgl. organisatorischer und sicherheitsrelevanter Anweisungen.

2. Haftungsverzicht: Der Nutzer haftet für alle durch die Nutzung des Bikeparks oder Dritten entstehenden mittelbaren und unmittelbaren Schäden. Das Befahren der Strecken erfolgt grundsätzlich auf eigene Gefahr. Der Betreiber des Bikeparks Samerberg haftet weder dem Nutzer noch Dritten gegenüber für Sturzschäden oder irgendwelche andere Schäden, die durch Hindernisse, stürzende Bäume oder ähnliche Ereignisse entstehen, es sei denn, der Betreiber handelt vorsätzlich oder grob fahrlässig. Dies gilt auch für die Haftung von Angestellten, Mitarbeitern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen des Betreibers. Der Nutzer haftet für durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit verursachte Schäden an Dritten. Hierunter fallen Personen- oder Sachschäden. Diese Vereinbarung wird bereits mit Betreten oder befahren der Bikeparks wirksam. Der Betreiber behält sich das Recht vor, alle durch höhere Gewalt, aus Sicherheitsgründen oder von Behörden angeordneten erforderlichen Änderungen des Betriebes vorzunehmen oder den Betrieb abzubrechen, falls dies durch außerordentliche Gründe bedingt ist, ohne irgendwelchen Schadenersatz zu leisten.

3. Kommerziele NutzungDer Verleih von Fahrrädern und Zubehör, sowie Kurse und Veranstaltungen werden ausschließlich durch FAHRTWIND Sportreisen, Wiesholz 1, 83122 Samerberg oder durch von FAHRTWIND beauftragte Dritte durchgeführt. Diesbezüglich sind kommerzielle Aktionen im Bikepark Samerberg durch andere untersagt und bedürfen der schriftlichen Genehmigung der Bikepark Samerberg GmbH.

Die Bikepark Samerberg GmbH hält sämtliche Rechte an allen im Bikepark Samerberg produzierten Fotos, Filme und Videos. Hierzu zählen auch Werberechte, Fotos und die Vermarktung. Sämtliche Videos und Bilder dürfen nur zu Privaten Zwecken ohne Genehmigung durch die Bikepark-Samerberg GmbH verwendet werden. Jede öffentliche, oder kommerzielle Nutzung von Fotos und Videos bedarf einer gebührenpflichtigen Gestattung durch die Bikepark Samerberg GmbH und erfordert stets die Nennung der Location mit "Bikepark Samerberg" oder " HYPERLINK  "http://www.bikepark-samerberg.de/" bikepark-samerberg.de".

4. Teilnahme an Kursen oder EventsDie Teilnahme erfolgt grundsätzlich auf eigene Gefahr. Grundlage für die Teilnahme an Kursen und Events sind die AGB von FAHRTWIND. Die AGBs des Bikepark Samerberg finden dabei ebenfalls Anwendung!

Fahrräder: Es sind nur für den Einsatz in einem Bikepark geeignete Fahrräder zulässig.. Der Nutzer trägt die Verantwortung für einen technisch einwandfreien Zustand der Fahrräder. Für eine entsprechende Bereifung sorgt der Teilnehmer.

Haftung für gemietete Fahrräder: Für angemietete Fahrräder, auch solche, die im Reisepreis eingeschlossen sind, haftet der Teilnehmer für jegliche Beschädigung oder Verlust in vollem Umfang.

Für die Funktion der Mieträder ist der Mieter unmittelbar nach erhalt des Rades durch Funktionsprüfung selbst verantwortlich! Vor jeder Fahrt und auch während der Nutzung (z.B. bei Pausen) ist eine sicherheitsrelevante Prüfung insbesondere der Anbauteile wie Bremsen, Bremsättel, Lenker, Lenkergriffe und Sattel immer Sache des Mieters und gilt als Voraussetzung zur Anmietung eines Fahrrads im Bikepark Samerberg.

6. Sicherheitsbestimmungen: Jeder Nutzer muß einen Helm tragen, Vollvisierhelme werden empfohlen. Das Tragen von Protektoren und Handschuhen wird dringend empfohlen.Während des Betriebes des Bikeparks herrscht für die Nutzer absolutes Verbot für die Einnahme von Alkohol, Drogen oder starken Medikamenten die die Sinnes- und Wahrnehmungsfähigkeit beeinträchtigen können. Jeder Nutzer muß sich so verhalten, daß er andere nicht gefährdet.Die Strecken dürfen nur von oben nach unten (Einbahn) befahren werden!7. Ausschluss:Ein Nutzer kann ganz oder teilweise ausgeschlossen werden, wenn er den Betrieb stört oder den Anweisungen des Betreibers und seiner Angestellten, Mitarbeitern, Vertretern oder Erfüllungsgehilfen nicht Folge leistet (Hausrecht). In diesen Fällen wird der Nutzungsbeitrag (Berechtigungkarte die zur Nutzung des Bikeparks berechtigt) nicht zurückerstattet.

8. Fahrradtransport -haken: Die Bikepark Samerberg GmbH übernimmt keinerlei Haftung für den Transport von Fahrrädern oder  / und Personen mit der Hochriesbahn, auch dann nicht, wenn sie ausdrücklich nur den Bikepark nutzen. Für von der Bikepark Samerberg GmbH gelieferte Fahrradtransporthaken an die Hochriesbahn jeglicher Art wird keinerlei Haftung übernommen. Der Nutzer ist verpflichtet, die Haken regelmäßig auf Verschleiß, Festigkeit und Gebrauchstauglichkeit zu prüfen und ggf. instandzusetzten bzw. auszutauschen. Für Beschädigungen, unsachgemäßen Gebrauch, Fremdnutzung oder sonstige Schäden wird ebenso keinerlei Haftung übernommen.

9. Allgemeines: Mit der Befahrung / Betretung der Grundstücke auf denen sich die Strecke(n) des Bikesparks Samerberg befinden, sowie ggfls. seiner Unterschrift akzeptiert der Nutzer diese AGBs des Bikeparks Samerberg und außerdem folgendeSicherheitshinweise und Verhaltensregeln im Bikepark Samerberg:

Die Strecken sind nur teilweise präpariert und abgesichert. Das Befahren der Strecken erfolgt immer auf eigene Gefahr. Befahren der Strecken nur mit gültiger Berechtigungskarte und nach Kenntnisnahme der AGBs.

Grundsätzlich die Strecken vor dem Befahren besichtigen (Pflicht).

Eltern haften für Ihre Kinder.

Es gilt Helmpflicht im gesamten Park. Wir empfehlen dringend Vollvisierhelme.

Das Tragen von Sicherheitskleidung wird dringend empfohlen (Protektoren, Handschuhe usw.).

An unübersichtlichen Stellen langsam fahren.

Befahren der Strecken nur innerhalb der Markierungen! Das Befahren außerhalb der Markierungen ist strengstens verboten! (Naturschutz!). An unübesichtlichen Stellen langsam fahren!

Sicherheitsabstand einhalten! Der Vordere, sowie der schwächere Biker hat immer Vorfahrt und darf nicht genötigt werden.

Auf der Strecke ist das Halten verboten (Ausnahme: angekündigte Schulungskurse der Bikeschulen)

Die Strecke(n) nur von oben nach unten befahren: Einbahnbetrieb!

Für schwächere Fahrer ist zu beachten, dass an vielen Stellen Streckenhindernisse auf leichten Wegen umfahren werden können („Chickenways“).

Speziell für North Shore Trails: Achtung!!! Diese Strecken sind ausschließlich für geübte Fahrer mit sehr viel Erfahrung. Auf den Hindernissen besteht Absturzgefahr!!! Teile können sich lösen oder brechen!!! Deshalb unbedingt jedes Hindernis vor dem Befahren anschauen und die Stabilität prüfen. Wenn Ihr nicht sicher seid, auf keinen Fall befahren. Es wird keine Gewähr für den sicheren Zustand der Hindernisse übernommen. Befahren bei Nässe verboten!!! Lebensgefahr!!!

Die Strecken sind in verschiedene Schwierigkeitsgrade eingestuft:

blau = leicht
rot = mittelschwer
schwarz=schwer

Für alle Strecken sind gute Fahrkenntnisse in alpinem Gelände Voraussetzung. Jeder Benutzer sollte nur die Strecken befahren, die seinem eigenem Anforderungsprofil und Können entsprechen.

Die aufgestellten Schilder und Markierungen auf den einzelnen Strecken müssen, um Unfälle zu vermeiden, unbedingt beachtet werden. Achtung auf Wanderer, Fußgänger und forstwirtschaftliche Fahrzeuge,die sich im Park befinden.

Den Aufforderungen und Anweisungen des Lift- und Bikeparkpersonals ist unbedingt Folge zu leisten, andernfalls erfolgt der Entzug der Liftkarte bzw. ggf. der Verweis von der Anlage (Hausrecht).

Auf der  Forststraße zwischen Talstation und Mittelstation ist mit Autoverkehr zu rechnen!

Das Befahren des Wanderwegs 216c ist zu unterlassen! (viele Wanderer!)

Das Verlassen der Strecken ist verboten! Ein Befahren neben der markierten Strecken ist aus Naturschutzgründen (Alpenbiotope) strengstens untersagt! Ein Verstoß hat den sofortigen Entzug der Berechtigungskarte zur Folge!

Bei Kursen von Bikeschulen kann es zu vorübergehenden Sperrung einzelner Streckenabschnitte kommen!

 

10. Erfüllungsort

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Rosenheim.

BetreiberBikepark-Samerberg GmbH, Hochriesstrasse 69, 83122 Samerberg;

Geschäftsführer: Peter Brodschelm, Strecke: Paul Gerzer